News

 

 

Hier gibt es

Neuigkeiten

und Glückwünsche

2021

 

30.11.2021

Leider fällt unsere Weihnachtsfeier aus!!! Lest selbst!

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden eine besinnliche und gesunde Adventszeit!

Corona-DRC-Veranstaltungen 29-11-2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 17.4 KB

BLP am 19.09.2021 in Nindorf

 

Mit großer Aufregung und wenig Schlaf im Gepäck habe ich mich am Sonntag Morgen gegen viertel nach sechs bei herbstlichen 12 Grad auf den Weg in Richtung Nindorf gemacht, um mit meinen Labrador Retriever Gaston vom Mitteldeich (genannt Toni) die BLP zu laufen. Die Kaninchen waren zu meinem Schrecken morgens noch nicht richtig durchgetaut und durften so als Beifahrer noch ein wenig Sitzheizung genießen. Auf der Fahrt kreisten mir Gedanken durch den Kopf: Wie werden die einzelnen Prüfungen genau  ablaufen (es war meine erste BLP)? Wird alles klappen? Hoffentlich kein Einweisen in den Rüben! Wie werden die Richter und Mitstreiter sein?

 

Bei Ankunft am Treffpunkt in Nindorf war die erste Aufgregung dann schnell verflogen, denn ich wurde vom Richterteam Petra Lau (Prüfungsleitung), Michael Schomaker (Sonderleiter) und Marco Wiechern (Reviergeber) herzlich empfangen. Netterweise wartete dort bereits eine weitere Teilnehmerin mit ihrem Hund Hanno vom Mitteldeich, also fast Verwandtschaft. Als alle Teilnehmer eingetroffen und alle Formalitäten erledigt waren, ging es los ins Revier.

 

Begonnen wurde mit der Verlorensuche, dann die Schleppe und anschließend Wasser. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit dem Walk up und zum Schluss das Einweisen (in den Rüben!!). Alle Beteiligten waren hilfsbereit und sehr gut organisiert, so dass die Vorbereitung auf die einzelnen Fächer reibungslos war. Während des gesamten Prüfungsverlaufes herrschte eine wirklich nette Atmosphäre. Vor allem die entspannte, unterstützende und faire Art des Richterteams hat nicht zuletzt dazu beigetragen, dass zumindest mir die Aufregung während der einzelnen Aufgaben genommen wurde. Auch unter den Hundeführern wurde mitgefiebert und Anteil genommen, was den Tag einfach nett werden ließ. Für mich eigentlich das wichtigste auf solchen Prüfungen.

 

Am Ende des Tages wurde im Suchenlokal noch gemeinsam gegessen (herrlich, dass auch so etwas wieder möglich ist) und die Urkunden verteilt. Alle Teilnehmer sind mit wirklich tollen und gut vorbereiteten Hunden angetreten. Das, was ich an der ein oder anderen Stelle von den arbeitenden Hunde sehen konnte, hat mich wirklich begeistert. Alle haben die Prüfung super bestanden. Zu meiner riesigen Freunde und Überraschung sind Toni und ich an diesem Tag Suchensieger geworden. Sehr gefreut habe ich mich auch für meine Mitstreiterin Heidi Basler, die mit ihrem Hanno vom Mitteldeich als Erstlingshundeführerin den 2. Platz belegt hat.

 

Ich möchte mich herzlich bedanken bei allen, die diesen Prüfungstag organisiert und auf die Beine gestellt haben, herzlichen Dank an das Richterteam sowie den Reviergeber.

 

 

Christine Fickendey-Engels mit Gaston vom Mitteldeich

RGP am 2.10. bis 3.10.201 in Tostedt

oder

Ein Wochenende voller Spannung und Freude

 

Es fing alles im Juni 2017 an, als Chester geboren wurde und im August als kleiner Welpe von meiner Frau Jutta und mir nach Föhr gebracht wurde. Der furchtlose, temperamentvolle kleine Rüde folgte uns durch dick und dünn und absolvierte mit Erfolg im Sommer 2018 die JAS und im September des gleichen Jahres die HZP mit jagdlicher Brauchbarkeit auf Föhr bei den Deutsch Drahthaaren als Suchenzweiter.  Jagdlich sind wir zur Niederwildjagdzeit ziemlich eingebunden, weil die Insel Föhr ein Niederwildparadies ist.

In der Schonzeit haben Chester und ich schon sehr früh Schweißfährten geübt. Wir fingen in seinem zweiten Lebensjahr damit an. Es war für uns Beide ein Geduldspiel, weil wir uns fast immer über die Richtung der ausgelegten Spur uneins waren. So machten wir immer wieder längere Pausen von ein paar Monaten, um dann erneut zu beginnen.

2021 war es dann so weit, Chester ist immer noch klein, aber in sich gewachsen und stabil sowohl physisch als auch psychisch. Die RGP im Oktober in Tostedt wurde als Ziel vorgemerkt. Nach vier Wochen Übungspause sind wir am 2.10.2021 nach Rahmsdorf gefahren. Dort wurden wir von den Richtern, der Sonderleiterin, den Revierinhabern und meinen Mitprüflingen begrüßt.

Es folgten dann zwei sehr spannende Tage mit all den Prüfungen zu Wasser und zu Land, die bei der RGP durchgeführt werden müssen. Dabei wurden wir Alle (Prüflinge mit Hunden, Richter, Sonderleiter und Revierinhaber) zu einem richtigen Team. Wir haben und gegenseitig ermutigt, wenn es mal nicht so gut lief und wir haben uns für die Anderen gefreut, wenn es sehr gut für die Gespanne ausfiel.

Würde ich auf die Einzelheiten der RGP-Prüfung eingehen, könnte ich sicherlich einen Thriller darüber schreiben. Das Positive ist und war, dass uns die Richter so gut unterstützt haben und die Sonderleiterin mit ganzem Herzen dabei war, wir ein tolles Team waren und die Prüfung in Tostedt bei einem Superschnitzel einen für uns Alle schönen Ausklang gefunden hat.

Es war ein langes, anstrengendes Wochenende für unsere Hunde, den Hundeführern, den Richtern, der Sonderleiterin und den Revierinhabern, die uns die gesamte zeit begleitet und unterstützt haben.

Es hat sich gelohnt!

Alle haben bestanden. Durch das Feedback von drei Richtern werden die Stärken und Schwächen der Gespanne aufgezeigt, was für alle ein Ansporn sein soll, mit ihren jagdlich geführten Retrievern an deiner RGP teilzunehmen.

 

 

Hark Weber mit Chester von der Insel Föhr

 

 

 

APD/R am 15.07.2021 in Todtglüsingen

 

Es war spannend!

Und für mich als Anfänger ein unvergessliches, besonderes Erlebnis mit bleibenden Eindrücken und Lust auf mehr.

Die erste große Prüfung am Donnerstag, den 15.07.2021 unter der Richterin Annette Präkelt  war für uns Anfänger ein spannendes Erlebnis.

15 A-Teams in zwei Gruppen waren am Start und bewiesen ihr Können.

Das Gelände rund um den Baggersee eignete sich hervorragend und beeindruckte durch seine enorme Vielfalt.

In den Aufgaben: Verlorenensuche, Landapport, Wasserapport sowie beim Apell  wurden die verschiedene Leistungsstände der Teams abgefragt, so dass alle einen Zwischenstand erhielten, was prima geklappt hat und wo es galt, noch etwas nachzuarbeiten.

Ein Dank geht an die Richterin Annette Präkelt die mit ihrer ruhigen und netten Art uns Anfängern die Aufregung ein bisschen nahm, sodass alle die Aufgaben konzentriert arbeiten konnten.

Am Ende konnten viele Teams mit einer bestandenen Prüfung abschließen.

Die Fortgeschrittene - Gruppe starteten 3 Teams.

Hier waren die Leistungsanforderungen natürlich weitaus höher und wir Anfänger haben einen Einblick / Eindruck bekommen, wie es einmal aussehen könnte.

Hund und Hundeführer absolvierten die gestellten Aufgaben mit Bravour und Eleganz.

Es war ein Augenschmaus ihnen allen zuzuschauen, zu beobachten wie die Teams miteinander kooperieren und mit welcher Freude sie gemeinsam ihren Job meisterten.

Durch die engagierten Helfer, die bei diesen doch ziemlich warmen Temperaturen ihren unermüdlichen Job gemacht haben, verlief der Prüfungstag reibungslos und die Teams, Richter und Sonderleiter waren glücklich und freuen sich auf die nächsten Herausforderungen.

Herzlichen Dank an die Richterin Annette Präkelt für das faire Richten, an die Sonderleitung Klaus Schindler für die Organisation, den Helfernfür ihren Einsatz und an den SV Todtglüsingen für das zur Verfügung gestellte Gelände.

Doris Sippli mit Juna

 

Todtglüsingen, 16.Juli 2021

12.07.2021

 

JAS (Jagdliche Anlagensichtung) am 18.09.2021 Infos

BLP (Bringleistungsprüfung) am 19.09.2021 Infos

3.05.2021

 

Jahreshauptversammlung nochmals verschoben auf den 13.07.2021 

 

Dummyprüfung A+F am Do. 15.07.2021

 

30.03.2021

 

Eine neue Flat-Züchterin in unserer Bezirksgruppe stellt sich vor!

 

www.roseyards.de

 

Wir wünschen für das Zuchtvorhaben alles Gute!

 

18.03.2021

 

Am 28/29. August 2021 findet eine Formwertbeurteilung mit Petra Bannach in Todtglüsingen statt. Infos

 

2.02.2021

 

Leider fällt unser geliebter Nord-Cup 2021 aus!!!!

 

 

2.02.2021

 

Unsere Jahreshauptversammlung ist für den 11.05.2021 geplant!

 

 

13.09.2020

Sommerfest am 23.08.2020 in Todtglüsingen

Sommerfest in 2020 gelungen wie die Jahre davor, trotz der Einschränkungen wie sie im Jahr 2020 so allerorts bekannt sind. Die Mitglieder der BZG wurden angeschrieben und einige haben sich eingefunden.

Der SV Todtglüsingen hat uns wieder freundlicherweise den Hundeplatz zur Verfügung gestellt (an dieser Stelle nochmal recht vielen Dank an Brigitte Hidde). Das Wetter spielte gut mit, trotz schlechter Vorhersage. Für das leibliche Wohl sorgten die mitgebrachten Leckerein wie Kuchen und Salate. Zusätzlich gab es noch Bratwurst, Kaltgetränke und Kaffee.

Auf dem Übungsgelände konnten Hunde und deren Führer/innen mit kleinen Dummiaufgaben zeigen wieviel Spaß und Freude beide zusammen haben konnten.

Im Anschluss gab es dann die Möglichkeit, sich ausgiebig auszutauschen. Es war wieder ein schöner Tag.

 

Danke an alle, die dazu beigetragen haben.

 

13.07.2020

 

Unser Stammtisch findet wieder statt.....

 

am 14.07.2020 um 19:30 Uhr "Robbys-Housein Hedendorf!

 

 

28.06.2020

 

Der kleine Workingtest fällt dieses Jahr "Corona" bedingt  aus!

 

29.05.2020

 

Wir hoffen Ihr seid alle gesund....haltet durch, bald sehen wir uns hoffentlich wieder!!! 

 

Aus gegebenen Anlass fällt der Nord Cup dieses Jahr aus!

9.03.2020

 

Die Starterlisten für den Nord Cup sind online

 

1.03.2020

 

Der aktuelle Tagesablauf für den Nord Cup 2020 ist online

13.02.2020

 

Ab morgen könnt Ihr euch zum Nord Cup 2020 anmelden!

Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren.

Wie Ihr seht gibt es tolle Preise für euch :) !

 

 

 

Neujahrsspaziergang im Wildpark Schwarze Berge am 05.01.2020

 

 

 

Das neue Jahr begann in guter Tradition mit einem Neujahrsspaziergang. Treffpunkt war dieses Mal der Wildpark Schwarze Berge. Dieser Park ist idyllisch gelegen und es gibt für Mensch und Hund viel zu sehen. Nach einem schönen, langen Spaziergang haben wir uns  im Parkrestaurant mit köstlichem Kuchen bzw. einem herzhaften Imbiss gestärkt. Es war ein gelungener und sehr schöner Start in das neue Jahr. Herzlichen Dank an Klaus Schindler für die Organisation!

 

18.11.2019

 

Es gibt einige neue Termine für 2019 und 2020....schnell nachschauen!!!

 

 

 

Am 4.07.2019 fand unsere APD A in Todtglüsingen statt.

Folgende Gespanne konnten bestehen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Ute Zwanger - Charming Power Bee Gee

 

 

Melanie Bielstein - Alva of Seaside Amber

 

 

 

Nina Baier - Woodash Englands Rose

 

 

 

Christian Schotte - Ottilie Jette v. alten Trapistenkloster

 

 

 

Jan Christensen - Hunter v. Henstedter Feld

 

 

 

Sebastian Schmidt - Hunter's Moonlight Pancake Fynn

 

 

 

Nicole Höppner - Deah v. Walseder Bruch

 

 

 

Margot Stelter - Black Silk Queens H'Randi

 

Nicht vergessen!!!!

 

Am Sonntag den 18. August 2019 findet wieder unser Sommerfest statt!!!

Termin schon mal notieren!

 

Wir freuen uns auf viele Mitglieder und Freunde unserer Bezirksgruppe.

 

 

Am 18/19. Mai fand der Wesenstest mit der Wesensrichterin Birgit Muhr in unserer BZG statt. 18 Hunde wurden an diesem Wochenende geprüft

Birgit Muhr und Anwärterin begleiteten die Hund-Mensch-Teams ruhig und entspannt durch den Parcours.

Das erfreuliche Ergebnis des Wochenendes: alle Hunde bestanden den Wesenstest. Herzlichen Glückwunsch! 

20.03.2019

 

Die Ergebnisse von Nord Cup sind online! Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!

Die "Anfänger" beim Nord Cup 2019

Kristina Kaiser, Malte Benien, Bärbel Achenpöhler

Die "Fortgeschrittenen" Beim Nord Cup

Ute Freudenthal, Claudia Schellmann, Aracea Mews

 

Bericht vom Nord-Cup 2019

  GRÄBEN: Breite Gräben, schmale Gräben, tiefe und weniger tiefe, Gräben mit steiler oder flacher Böschung, viel oder wenig Wasser, viel oder wenig Bewuchs…:

 

All das hatte das tolle Gelände des Gutes Kuhla in Himmelpforten zu bieten, auf dem der diesjährige Nord-Cup am 16.und 17. März ausgetragen wurde.

 Gut, dass Retriever und ihre Menschen überwiegend wasserverrückte Zeitgenossen sind! Wasserüberflutete Wiesen, auf denen es nur so spritzte, wenn Hund zur Fallstelle stürmte, ein Himmel, der - zumindest am Samstag -  ab Mittag dem Regen seine Pforten öffnete (Nomen est Omen), sowie die besagten Gräben führten dazu, dass Mensch und Tier in ihrem Element waren.

 

Die Richter hatten sich jagdnahe Aufgaben für uns überlegt und die anspruchsvollen und abwechslungsreichen Stationen waren, mit oder ohne walk-up, entweder einzeln oder  als Teamaufgaben zu bewältigen. Allen Markierungen oder (beschossenen) Blinds war gemeinsam, dass auf dem Weg zur Fallstelle diverse Geländeübergänge zu bewältigen waren. Ob die besagten Gräben (z.T. gab es auch Totholz, Schilf und Altgras) dabei übersprungen, durchwatet, durchschwommen, per Bauchklatscher oder Flugrolle genommen wurden, blieb den Vorlieben des jeweiligen Hundes überlassen. Mensch und Tier gaben wie immer ihr Bestes und je nach Aufgabenstellung waren die Hunde bei der Fülle der Geländewechsel gut beraten, sich von ihren Hundeführern zwecks Orientierung helfen zu lassen. Am Ende entschied ein aufregendes Stechen mit vier Teams in der Fortgeschrittenen und mit zwei Teams in der Offenen Klasse über die knappen Platzierungen. Nicht zuletzt war da noch einmal Suchenglück gefragt, um einen der besonderen Wurzelpokale mit nach Hause bringen zu dürfen!

 Es hat wirklich Spaß gemacht! Vielen Dank an die tollen Richter Annette Präkelt, Mario Hickethier, Boye Rasmussen, Carsten Andersen und Frank Hermansen für die spannenden Aufgaben und das faire Richten, vielen Dank an die Sonderleitung, Anja Nowak und Klaus Schindler, die den Nord-Cup perfekt organisiert haben, vielen Dank an die vielen Helfer und natürlich die Besitzer des Gutes Kuhla, Victoria von Gruben, die das Gelände zur Verfügung gestellt haben.

 

Wie schön, dass dieses Jahr der Nord-Cup wieder stattfinden konnte. Wir kommen garantiert auch im nächsten Jahr wieder!

                         Claudia Schellmann mit Baleni terra marique (ein Labrador im Flatpelz J)

Die "Offene Klasse" beim Nord Cup!

Andrea Schreiber, Beate Hartung, Marion Thäle

Die Richter :)

Mario Hickethrier, Annette Präkelt, Carsten Andersen, Boje Rasmussen, Frank Hermansen

13.03.2019

 

Starterlisten Nord Cup sind online!

5.03.2019

Tagesablauf zum Nord Cup ist online

14.02.2019

Infos zum Wesenstest am 18/19.05.2019 online

 

23.01.2019

 

Am Sonntag den 27.01. findet ein Winterspaziergang stattfindet.

 Wir freuen uns auf euch!

Treffen um 11:00 Uhr bei Michael Schomaker in Königsmarkweg 1a, 21653 Jork.

Meldung bitte bis Freitag an Klaus Schindler, E-Mail an-klaus@gmx.de

7.01.2019

 

Nord Cup 2019  Richtervorstellung online